Chemnitzer Frühling in der Messe Chemnitz
Chemnitzer Frühling
Presseinformationen

16.000 Besucher beim Chemnitzer Frühling

11. März 2018

Veranstalter und Aussteller sehr zufrieden mit Jubiläumsveranstaltung

Toller Erfolg zum Jubiläum: Die 15. Auflage des Chemnitzer Frühlings in der Messe Chemnitz zählte von Freitag bis Sonntag rund 16.000 Besucher. „Wir als Veranstalter sind mit der Resonanz sehr zufrieden und auch von den Ausstellern haben wir bisher ein durchweg positives Feedback bekommen. Jetzt hoffen wir natürlich, dass wir auch die Besucher für den Start in das Gartenjahr inspirieren konnten“, sagte Projektleiterin Anja Gruner. Insgesamt präsentierten 120 Aussteller – 20 mehr als im Vorjahr – ihr Angebot von der kleinen Blumenzwiebel bis zum großen Gartenmöbel.

Andreas Richter war die Erleichterung über die erfolgreiche Messe am Sonntag deutlich anzumerken. Der Inhaber des Gartenfachmarktes Richter war mit Bauchschmerzen in die Messewoche gestartet. Aufgrund der frostigen Temperaturen im Februar wollte der Rasen, der für die Gestaltung der Beete in der Halle benötigt wurde, nicht richtig wachsen. Doch Richters Team hat beim Aufbau ganze Arbeit geleistet und so konnte auch Richter am Sonntag mit der Sonne um die Wette strahlen. „Die Besucher bleiben staunend vor den Beeten stehen und fragen uns, wie wir das alles ob der kühlen Temperaturen der vergangenen Tage hinbekommen haben“, sagte er. Ein Messeschwerpunkt war das urbane Gärtnern. Das Thema sei bei den Besuchern gut angekommen. „Und das nicht nur bei den jungen Leuten, die gemeinhin als Zielgruppe für das Urban Gardening gelten, sondern auch bei vielen älteren Menschen“, so Richter weiter.

Sehr viel positive Resonanz erfuhr auch die Firma Holz Weidauer an ihrem Stand. „Wir hatten in diesem Jahr einen Mitarbeiter der Firma Weber vor Ort, der an allen Tagen live am Elektrogrill Fleisch, Gemüse und Flammkuchen zubereitet hat“, sagt Einzelhandelsleiter Charlie Kipp-Hacker. Die Frage, ob ein Grill mit Holzkohle, Gas oder eben Strom betrieben werden sollte, wird ja mitunter kontrovers diskutiert. Die Kostproben am Stand von Holz Weidauer überzeugten aber auch die letzten Skeptiker. „Gerade in Wohngebieten, wo das Grillen mit Holzkohle auf Balkonen nicht erlaubt ist, kommen Grillfans um einen Elektrogrill nicht herum“, so Charlie Kipp-Hacker.

Über viele gute Kontakte freute sich Anja Göthel, Inhaberin des Lößnitzer Unternehmens TecProfi. „Wir verkaufen hochwertige Rasenroboter, die jeweils individuell auf die Gegebenheiten beim Kunden eingestellt werden. Wir haben deshalb zahlreiche Termine für Folgegespräche vereinbart und sind entsprechend zufrieden mit dem Verlauf der Messe“, sagte Anja Göthel. Die Chefin des Familienunternehmens lobte dabei insbesondere das familiäre Klima auf der Messe.

Viele Folgeaufträge erwartet sich Jens Leupold von der Predl GmbH aus dem südbrandenburgischem Bönitz. „Wir bieten unter anderem unterfahrbare Hochbeete für Rollstuhlfahrer und Mülltonneneinhausungen aus hochwertigem Holzkunstoffgemisch an“, sagte er. Die Produkte werden mit Materialien aus Deutschland ausschließlich hierzulande hergestellt. Eine weitere Besonderheit: Alle Produkte werden erst auf Kundenbestellungen produziert. „Deshalb sind bei uns Sondergrößen der Standard“, so Jens Leupold.
Einzigartige Unikate präsentierte auch Grit Jarausch an ihrem Stand. „Ich bin das erste Mal als Aussteller beim Chemnitzer Frühling dabei und sehr zufrieden. Die Besucher sind sehr interessiert an den hochwertigen Glückwunschkarten, die ich für die verschiedensten Anlässe von der Geburt über die Konfirmation bis zur Hochzeit anfertige.“ Verkaufsschlager sei eine Karte gewesen, mit der Geld verschenkt werden kann. Der Clou dabei: Der Geldschein wandert scheinbar durch die Karte. „Die Nachfrage nach dieser Karte war so groß, dass ich nach der Messe am Freitag und Samstag weitere Exemplare nachproduzieren musste“, sagte sie.

Die 16. Auflage des Chemnitzer Frühlings findet vom 8. bis 10. März 2019 in der Messe Chemnitz statt.

Pressekontakt:

Agentur Graf Text
Christian Wobst
Tel.: +49 3722 4088687 oder Mobil: +49 171 289 8247
E-Mail: c.wobst@graf-text.de